Jacob Katsnelson

audiotransit.de

Aktuelles

23. April 2017

 
Jacob Katsnelson
CD-Produktion
Jacob Katsnelson ist 1976 in Moskau geboren. Von 1981 bis 1993 besuchte er die “Spezielle Musikschule” für hochbegabte Kinder des Gnessin-Institutes und wählte Tanzunterricht, dazu die Instrumente Flöte und Klavier. 1993 schloss er in den Fächern Flöte und Klavier mit Auszeichnung ab. Anschliessend studierte er am staatlichen Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Frau Professor Elisso Wirssaladze im Fach Klavier.

1992 erhielt er eine Auszeichnung beim russischen All-Union-Wettbewerb für junge Künstler, sowie am 10. Internationalen J. S. Bach-Wettbewerb in Leipzig. 1999 war er Finalist am Concours Musical International Reine Elisabeth de Belgique in Brüssel mit anschliessenden Konzerten in Belgien, und 2000 war er Halbfinalist am Concours Géza Anda in Zürich. 2001 war er Preisträger und bekam einen Spezial­preis für die beste Interpretation eines Werkes von Beethoven am 2. Internationalen Klavierwettbewerb in Tbilissi (Georgien). 2003 war er Finalist am Concours Clara Haskil in Vevey. 2005 gewann er den 2. Preis am 1. Internationalen Klavierwett­bewerb Svjatoslav Richter in Moskau.

Mit seinem Trio gewann er 1999 den ersten Preis beim Taneyew-Kammermusik-Wettbewerb in Kaluga (Russland) und ein Jahr später bekam das Trio den zweiten Preis am Internationalen Kammermusik-Wettbewerb in Trapani (Sizilien).

Er gab Solo- und/oder Kammermusikkonzerte in Russland (z.B. jedes Jahr im Moskauer „Homecoming-Festival“), Georgien, Deutschland (Gewandhaus Leipzig, Festival Oleg Kagan Kreuth am Tegernsee, Viersen/ Düsseldorf, Festival Usedom, Festival Münster, Festival Hiiumaa/Estland, Kamermuziek Festival Utrecht/ Holland (in verschiedenen Formationen mit Janine Jansen, Maxim Rysanov, Misha Maisky u.a.), Belgien, Italien, England, Nordirland, Spanien, Israel, Ungarn, Schweiz, Frankreich, Lettland, Kasachstan.

Er trat mit verschiedenen namhaften Orchestern auf (z.B. mit der Saratower Phil­harmonie, der Salzburger Kammerphilharmonie), in Moskau, Nizhny Nowgorod, Sankt Petersburg, Brüssel, Tbilissi/Georgien, Chisinau/Moldawien, Baku/Aser­beidjan, Rhodos und in der Schweiz.

Nebst zahlreichen Rezitalmitschnitten in den Konzertsälen des Tschaikowsky-Konservatoriums hat Jacob Katsnelson eine CD mit Kristine Blaumane, Cello, mit Werken von S. Barber, E. Grieg und B. Martinů aufgenommen. Seine letzte CD waren Werke von J. Brahms mit dem Bratschisten Maxim Rysanov. Weitere Auf­nahmen sind in Vorbereitung.

Jacob Katsnelson ist Professor am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau und unterrichtet das Fach Liedgestaltung am Moskauer
Gnessin-Institut.

www.jacobkatsnelson.com

 
 
zurück | drucken | nach oben